Skyline, © Stadt Frankfurt am Main
 
 

Verwaltungsfachangestellte/r (Kommunalverwaltung)

Was machen Verwaltungsfachangestellte?
Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?
Ausbildungsdauer und-beginn
Ablauf und Inhalte der Ausbildung
Prüfungen
Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen
Übernahmechancen
Passt dieser Beruf zu Ihnen?
Bewerbungsinformationen
Ansprechpartner/in
Musterausbildungsverlauf
Kurzflyer zum Download

Was machen Verwaltungsfachangestellte?

Unsere Verwaltungsfachangestellten arbeiten in festen Teams in den unterschiedlichsten Bereichen der Stadtverwaltung. Sie bearbeiten den Posteingang und -ausgang, erledigen den Schriftverkehr und führen Akten. Sie verwalten und beschaffen Material, Büroausstattungen oder technische Geräte. In der Personalverwaltung führen unsere Verwaltungsfachangestellten Personalakten, bearbeiten Krank- und Gesundmeldungen und rechnen Reisekosten ab. Im Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen bearbeiten sie beispielsweise Zahlungsvorgänge und Mahnungen, verbuchen Einnahmen und Ausgaben und entscheiden über Stundungsanträge.

Viele unserer Verwaltungsfachangestellten arbeiten in Bereichen mit direktem Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern. Sich in Frankfurt anmelden, einen Personalausweis beantragen, das Auto an- oder abmelden, einen Anwohnerparkausweis beantragen, dies sind nur einige Beispiele für Anliegen von unseren Kundinnen und Kunden. Unsere Verwaltungsfachangestellten kennen die jeweiligen Gesetze, beraten die Bürgerinnen und Bürger und entscheiden über die Bewilligung oder Ablehnung von Anträgen.

Können Sie sich so Ihre berufliche Zukunft vorstellen?

Damit Sie eine kompetente Ansprechpartnerin bzw. ein kompetenter Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt werden, lernen Sie während der Ausbildung die verschiedenen für Ihre Tätigkeit wichtigen Rechtsgebiete (z. B. Ordnungsrecht, Sozialrecht) kennen und üben den Umgang mit den manchmal komplizierten Gesetzestexten. Nach Beendigung Ihrer Ausbildung können Sie in nahezu allen Fachbereichen der Stadtverwaltung eingesetzt werden.

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

  • mindestens guter Hauptschulabschluss
  • gute Kommunikationsfähigkeit
  • interkulturelle Kompetenz

Ausbildungsdauer und -beginn

Die Ausbildung beginnt jeweils am 01.09. eines Jahres und dauert 3 Jahre.
Unter Umständen kann die Ausbildungszeit bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen (Abitur, abgeschlossene Berufsausbildung) von Beginn an auf 2 Jahre verkürzt werden.
Eine Verkürzung der Ausbildungszeit zum Ende der Ausbildung ist unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls auf Antrag möglich.

Ablauf und Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Im ersten und zweiten Ausbildungsjahr besuchen Sie an zwei Tagen in der Woche die Hans-Böckler-Schule in Frankfurt am Main.
Die theoretische Ausbildung im dritten Ausbildungsjahr erfolgt zwei Mal wöchentlich am Verwaltungsseminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes in Frankfurt am Main – Rödelheim. Dort erwerben Sie grundlegende Kenntnisse, die Sie für die Praxis und Ihre Prüfungen benötigen.

Folgende Lernfelder werden in der theoretischen Ausbildung behandelt:

  • Die eigene Berufsausbildung mitgestalten
  • Die Verwaltung in das staatliche Gesamtgefüge einordnen
  • Güterbeschaffung rechnergestützt vorbereiten
  • Verträge zur Güterbeschaffung schließen und erfüllen
  • Personalvorgänge zielorientiert mitgestalten
  • Rechtsgrundlagen zur Ermittlung von Einkommen im öffentlichen Dienst anwenden und Arbeitsentgelte berechnen
  • Bestände und Wertströme im System der doppelten Buchführung erfassen und dokumentieren
  • Verwaltungsleistungen wirtschaftlich erstellen und kundenorientiert anbieten
  • Verwaltungsverfahren bürgerfreundlich durchführen
  • Rechtseingriffe verwaltungsmäßig vorbereiten, durchführen und überprüfen
  • Aufgaben der gewährenden Verwaltung bearbeiten
  • Öffentliche Leistungen in alternativen rechtlichen Formen erbringen
  • Öffentliche Leistungen finanzwirtschaftlich kontrollieren und steuern
  • Staatliches Handeln in nationale und internationale wirtschaftliche Zusammenhänge einordnen
Praktische Ausbildung

Sie werden während Ihrer gesamten Ausbildung durch eine Ausbilderin oder einen Ausbilder aus unserem professionellen Ausbildungsteam betreut. Diese/r organisiert für Sie die Ausbildung und beantwortet gerne sämtliche Fragen rund um Ihre Ausbildung.

Im Laufe Ihrer Ausbildung werden Sie in der Regel in drei Ämtern oder Betrieben der Stadtverwaltung Frankfurt am Main eingesetzt. Hier lernen Sie die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten des jeweiligen Fachbereiches kennen, können gewonnene theoretische Kenntnisse in der Praxis erproben und vertiefen sowie den Umgang mit Kundinnen und Kunden üben.

An den Ausbildungsplätzen in den Ämtern und Betrieben werden Sie von den Kolleginnen und Kollegen betreut und in die jeweiligen Aufgaben eingearbeitet. In allen Ämtern und Betrieben stehen Ihnen zudem Ausbildungsbeauftragte mit Rat und Tat zur Seite.

Insgesamt durchlaufen Sie fünf Ausbildungsabschnitte. Beispiele für mögliche
Einsatzbereiche:
AusbildungsabschnittEinsatzbereich (Beispiele)Aufgaben (Beispiele)
Allgemeine VerwaltungVerwaltung (z. B. im Hochbauamt oder im Jugend- und Sozialamt)
  • Büromaterial und Büroausstattung beschaffen
  • Amtseigene Liegenschaftenverwalten
  • Hausmeisterinnen und Hausmeister koordinieren
PersonalwesenPersonalservice/Personalbetreuung (z. B. bei der Branddirektion oder im Grünflächenamt)
  • Personalakten anlegen
  • Urlaubsanträge bearbeiten
  • Dienstjubiläen bearbeiten
FinanzwesenRechnungsführung/Buchhaltung (z. B. im Umweltamt oder im Hauptamt)
  • Reisekostenabrechnungen erstellen
  • Rechnungen für Büromaterial anweisen
Ordnungswesen z. B. Ordnungsamt - Fundbüro
  • Fundgegenstände annehmen, verwalten und ausgeben
z. B. Bürgeramt, Statistik und Wahlen Bürgeramt Höchst
  • Meldeangelegenheiten bearbeiten
  • Anträge auf Personalausweise entgegennehmen und bearbeiten
Soziale Sicherung z. B. Jugend- und Sozialamt - Sozialrathaus Bockenheim
  • Anträge auf Übernahme von Kindergartenbeiträgen bearbeiten
  • Anträge auf Hilfe zum Lebensunterhalt bearbeiten
Keine Angst! Bei uns werden Sie nicht ins kalte Wasser geworfen: Auf Ihren Einsatz in den Ämtern und Betrieben werden Sie vor jedem neuen Abschnitt in unseren Zentralen Ausbildungsmaßnahmen (innerbetrieblicher Unterricht) durch unser professionelles Ausbildungsteam optimal vorbereitet. So lernen Sie bereits vor Ihrem praktischen Einsatz die wichtigsten Rechtsgrundlagen und Formulare kennen, damit Sie für die Praxis bestens gerüstet sind.

Sie erhalten jedoch nicht nur fachlichen Input. In eintägigen Veranstaltungen (sogenannten Modulen) entwickeln Sie auch Ihre Softskills wie Kommunikationsfähigkeit, Konfliktmanagement und Interkulturelle Kompetenz weiter.

Die Ausbildung findet im Lehrgangsverband statt, d. h. Sie besuchen als Gruppe gemeinsam den Unterricht an der Berufsschule und nehmen gemeinsam an unseren zentralen Ausbildungsmaßnahmen teil. Dies hat den Vorteil, dass Sie ein Team werden und sich gegenseitig unter die Arme greifen können.
Genaueres können Sie dem Musterausbildungsverlauf entnehmen.

Erfahrungsberichte von unseren Auszubildenden zum Verwaltungsfachangestellten finden Sie hier.

Prüfungen

Die Zwischenprüfung absolvieren Sie in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres. Die schriftliche und fachpraktische Abschlussprüfung erfolgt am Ende der Ausbildungszeit.

Unser Ausbildungsteam unterstützt Sie auch hierbei: Vor den jeweiligen Prüfungen bieten wir Ihnen Prüfungsvorbereitungen an und gewähren Ihnen Prüfungsurlaub, damit Sie optimal gerüstet sind.

Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen

Die Ausbildungsvergütung (brutto) ist folgendermaßen gestaffelt:
1. Ausbildungsjahr968,26 Euro monatlich
2. Ausbildungsjahr1014,02 Euro monatlich
3. Ausbildungsjahr1064,02 Euro monatlich
Zudem erhalten Sie

  • eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 90 % der monatlichen Ausbildungsvergütung,
  • ein Job-Ticket (mit Mitnahmeregelung) mit einer Eigenbeteiligung von 20 % ab 01.01.2019 (derzeit liegt der Anteil noch bei 45 %), d. h. die Stadt Frankfurt am Main übernimmt 80 % der Kosten Ihrer Azubi-Monatskarte,
  • eine Abschlussprämie bei Bestehen der Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 Euro,
  • je eine Freikarte für den Frankfurter Zoo und Palmengarten jährlich,
und gegebenenfalls vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro monatlich.

Übernahmechancen

Bei guten Leistungen und einwandfreiem Verhalten haben Sie sehr gute Übernahmechancen, denn die Einstellung von Nachwuchskräften ist auf unseren zukünftigen Personalbedarf abgestimmt.

Nach der Ausbildung erhalten unsere Verwaltungsfachangestellten in der Regel ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 2.446,41 Euro. Nach einem Jahr wird dieses Grundentgelt auf 2.662,97 Euro erhöht.

Bei besonders guten Leistungen ist ein Einstiegsentgelt von 2.656,52 Euro möglich, welches sich nach einem Jahr auf 2.890,09 Euro erhöht. Es handelt sich hierbei um Bruttobeträge.

Passt dieser Beruf zu Ihnen?

Dieser Beruf könnte Ihnen Spaß machen, wenn Sie

  • gerne am Computer arbeiten.
  • Freude am Umgang mit Kundinnen und Kunden haben.
  • keine Angst vor komplizierten Texten, wie z. B. Gesetzestexten haben.
  • gerne im Team arbeiten.

Bewerbungsinformationen

Bewerbungen nehmen wir gut ein Jahr vor Ausbildungsbeginn entgegen. Ob und wie Sie sich derzeit bewerben können, erfahren Sie unter Ausbildungsangebote.

Ansprechpartner/in

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ihre Ansprechpartnerin ist

Frau Kadriye Arslan
Telefon: (069) 212 – 38665
Telefax: (069) 212 – 30709

Erreichbarkeit:
Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 8:00 - 14:00 Uhr

Kurzflyer zum Download

Klicken Sie auf das Bild, um den Kurzflyer (2 Seiten) zum Berufsbild als PDF herunterzuladen.



Stand der Informationen: August 2018