Skyline, © Stadt Frankfurt am Main
 
 

Konstruktionsmechanikerin/Konstruktionsmechaniker

Was machen Konstruktionsmechaniker/innen?
Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?
Ausbildungsdauer und-beginn
Ablauf und Inhalte der Ausbildung
Prüfungen
Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen
Passt dieser Beruf zu Ihnen?
Bewerbungsinformationen
Ansprechpartner/in
Kurzflyer zum Download

Was machen Konstruktionsmechaniker/innen?

Die Abwasserreinigungsanlagen der Stadt Frankfurt am Main sind der Arbeitsplatz unserer Konstruktionsmechaniker/innen. Diese große Maschinerie muss 24 Stunden funktionstüchtig sein.

Mit sämtlichen Techniken der Metall- und Kunststoffverarbeitung werden Bauteile zu Konstruktionen vor- und endmontiert oder auch repariert.

Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten gehören ebenfalls zu den Aufgaben unserer Konstruktionsmechaniker/innen.

Sie können sich vorstellen Konstruktionsmechaniker/in zu werden? Dann lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr!

Sie lernen in der Ausbildung die Basics der Metallverarbeitung (Verfahren der Schweißtechnik, den Umgang mit dem Schneidbrenner etc.). Dafür haben wir eine eigene technische Ausbildungswerkstatt, die vom TÜV Rheinland als Schweißtechnische Kursstätte zertifiziert ist. Unsere Ausbilder zeigen Ihnen, wie man die verschiedenen Schweißverfahren in der Praxis fachgerecht anwendet.

Welche Voraussetzungen sollten Sie mitbringen?

  • mindestens Hauptschulabschluss
  • technisches Verständnis
  • interkulturelle Kompetenz

Ausbildungsdauer und -beginn

Die Ausbildung beginnt jeweils am 01.09. eines Jahres und dauert 3,5 Jahre.
Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist unter bestimmten Voraussetzungen (Vorbildung, Leistungen) auf Antrag möglich.

Ablauf und Inhalte der Ausbildung

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung findet an ein bis zwei Tagen pro Woche an der Heinrich-Kleyer-Schule in Frankfurt am Main statt. Dort erwerben Sie grundlegende Kenntnisse, die Sie für die Praxis und Ihre Prüfungen benötigen.

Sie werden in den folgenden 14 Lernfeldern unterrichtet:

  • Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • Fertigen von Bauelementen mit Maschinen
  • Herstellen von einfachen Baugruppen
  • Warten technischer Systeme
  • Herstellen von Baugruppen aus Blechen
  • Montieren und Demontieren von Baugruppen
  • Umformen von Profilen
  • Herstellen von Baugruppen aus Profilen
  • Herstellen von Konstruktionen aus Blechbauteilen
  • Herstellen von Konstruktionen aus Profilen
  • Montieren und Demontieren von Metallkonstruktionen
  • Instandhalten von Produkten der Konstruktionstechnik
  • Herstellen von Produkten der Konstruktionstechnik
  • Ändern und Anpassen von Produkten der Konstruktionstechnik
Praktische Ausbildung

Sie werden während Ihrer gesamten Ausbildung durch unseren Ausbildungsleiter betreut. Dieser organisiert für Sie die Ausbildung und beantwortet gerne sämtliche Fragen rund um Ihre Ausbildung.

Die praktische Ausbildung erfolgt bei der Stadtentwässerung Frankfurt am Main. Die ersten zehn Monate Ihrer Ausbildung werden Sie in der technischen Ausbildungswerkstatt eingesetzt. Dort absolvieren Sie die Metallgrundausbildung und lernen das Drehen, Schweißen, Fräsen, Feilen, Bohren und Biegen von Metall. Im Anschluss daran werden Sie in den verschiedenen Werkstätten der Stadtentwässerung Frankfurt am Main ausgebildet.

Hier lernen Sie die vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten der Konstruktionsmechaniker/innen kennen. Ihre bereits bis dahin gewonnenen theoretischen und praktischen Kenntnisse werden in den Werkstätten vertieft. Von den Facharbeiterinnen und Facharbeitern werden Sie vor Ort betreut und in die jeweiligen Aufgaben eingearbeitet.

Folgende Inhalte werden Ihnen beispielsweise in der Praxis vermittelt:

  • Montieren und Demontieren von festen und beweglichen Bau- und Ausrüstungskonstruktionen
  • Aufbauen, Anschließen und Prüfen von pneumatischen oder hydraulischen Systemen
  • Fügen, insbesondere durch Schweißen und Verschrauben
  • Anschlagen, Sichern und Transportieren
  • Prüfung, Inbetriebnahme und Instandhaltung von Bau- und Ausrüstungskonstruktionen

Einen Erfahrungsbericht von einem unserer Auszubildenden zum Konstruktionsmechaniker finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Ablauf und zu Inhalten der Ausbildung finden Sie im Ausbildungsrahmenplan.

Prüfungen

Den ersten Teil Ihrer Abschlussprüfung absolvieren Sie vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres. Hierbei handelt es sich um die sogenannte gestreckte Abschlussprüfung. Diese wird bereits mit 40 Prozent in Bezug auf das Gesamtergebnis der Prüfung gewichtet.
Am Ende der Ausbildung wartet dann Teil 2 der Abschlussprüfung auf Sie.

Vor den jeweiligen Prüfungen bieten wir Ihnen Prüfungsvorbereitungen an und gewähren Ihnen Prüfungsurlaub, damit Sie optimal gerüstet sind.

Verdienstmöglichkeiten und zusätzliche Leistungen

Die Ausbildungsvergütung (brutto) ist folgendermaßen gestaffelt:
1. Ausbildungsjahr968,26 Euro monatlich
2. Ausbildungsjahr1014,02 Euro monatlich
3. Ausbildungsjahr1064,02 Euro monatlich
4. Ausbildungsjahr1127,59 Euro monatlich
Zudem erhalten Sie

  • eine jährliche Sonderzahlung in Höhe von 90 % der monatlichen Ausbildungsvergütung,
  • Job-Ticket (mit Mitnahmeregelung) mit einer Eigenbeteiligung von 20 % ab 01.01.2019 (derzeit liegt der Anteil noch bei 45 %), d. h. die Stadt Frankfurt am Main übernimmt 80 % der Kosten Ihrer Azubi-Monatskarte,
  • eine Abschlussprämie bei Bestehen der Abschlussprüfung in Höhe von 400,00 Euro,
  • je eine Freikarte für den Frankfurter Zoo und Palmengarten jährlich,
und gegebenenfalls vermögenswirksame Leistungen in Höhe von 13,29 Euro monatlich.

Darüber hinaus übernehmen wir sämtliche Kosten für Ihre Schulbücher und Ihre Arbeitskleidung.

Bei Übernahme erhalten unsere Konstruktionsmechaniker/innen direkt nach der Ausbildung in der Regel ein monatliches Grundentgelt in Höhe von 2.347,55 Euro. Nach einem Jahr wird dieses Grundentgelt auf 2.555,40 Euro erhöht. Es handelt sich hierbei um Bruttobeträge.

Passt dieser Beruf zu Ihnen?

Dieser Beruf könnte Ihnen Spaß machen, wenn

  • Sie sich für technische Zusammenhänge interessieren.
  • Sie eine ruhige Hand haben und sorgfältig arbeiten.
  • Sie über ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen verfügen, da Sie häufig auf Basis von Plänen oder Skizzen arbeiten.
  • Sie sich vorstellen können körperlich zu arbeiten.

Bewerbungsinformationen

Bewerbungen nehmen wir gut ein Jahr vor Ausbildungsbeginn entgegen. Ob und wie Sie sich derzeit bewerben können, erfahren Sie unter Ausbildungsangebote.

Ansprechpartner

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ihr Ansprechpartner ist

Frau Alexandra Boehnke
Telefon: (069) 212 – 30884
Telefax: (069) 212 – 37854


Erreichbarkeit:
Montag bis Donnerstag 8:00 Uhr - 16:00 Uhr
Freitag 8:00 - 14:00 Uhr

Kurzflyer zum Download

Klicken Sie auf das Bild, um den (2 Seiten) zum Berufsbild als PDF herunterzuladen.



Stand der Informationen: August 2018